Christof Cremer

cremer_casel

Der freischaffende Kostüm- und Bühnenbildner lebt und arbeitet in Wien. Nach einer Ausbildung zum Herrenschneider am Nationaltheater Mannheim hat er sein Studium in der Meisterklasse für Bühnen- und Filmgestaltung an der Hochschule für

cremer_casel_detail1

angewandte Kunst in Wien absolviert und 1997 mit Auszeichnung abgeschlossen.

Er arbeitet in den Bereichen Sprechtheater, Oper und zeitgenössisches Musiktheater ebenso wie Ballett und Tanz. Unter anderem stammen bereits in einer Reihe von Jahren die Kostüme der Balletteinlagen des Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker von ihm. Für seine Ausstattung der Zauberflöte an den Vereinigten Bühnen Krefeld-Mönchengladbach erhielt er 2005 den Theater-Oskar.

Wefers Paramente cremer_casel_detail2

Neben seiner Tätigkeit für das Theater konzipiert und kuratiert Christof Cremer Ausstellungen und arbeitet als Ausstellungs-architekt.Seine Arbeiten im Bereich sakraler Kunst wurden schon in den verschiedensten Museen und Galerien in Gruppen- und Einzelausstellungen präsentiert, z.B. Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst (München), 20. Kongress der Societas Liturgica (Dresden), Kunststation St. Peter (Köln), Jesuitenfoyer (Wien), Deutsches Textilmuseum (Krefeld), Diözesanmuseen Freising, Limburg, Trier. Christof Cremer entwickelte für verschiedene Kirchen und Priester sakrale Gewänder, Rauminstallationen und liturgische Geräte.
2014 wurde der neue "Libori-Ornat" für die Domkirche Paderborn fertiggestellt.